Website, Homepage? Peanuts!

Der überraschend einfache Unterschied zwischen Website und Homepage

Willkommen. Du befindest dich gerade auf einer Webseite meiner Website und bist wahrscheinlich über meine Homepage hier gelandet. Klingt für dich ein bisschen wie Bahnhof? Dann bist du damit nicht alleine.

In meinem Alltag als Texterin komme ich immer wieder mit der Verwirrung über die Begriffe Website, Webseite und Homepage in Berührung. „Wir möchten unsere Homepage durch gute Texte aufwerten“. Häufig ist mit einer solchen Aussage der komplette Internetauftritt gemeint. Genau genommen bezieht sie sich aber nur auf die Startseite – einzelne Unterseiten wie Über Uns, Shop, Blog etc. bleiben dabei unberührt. Damit keine Missverständnisse entstehen und die gewünschten Textarten zu den jeweiligen Bereichen der Online-Präsenz passen, ist es wichtig, den Unterschied zwischen Website und Homepage zu kennen.

Was ist eine Website?

Die Website (aus dem englischen „site“ = Ort, Stelle) bezeichnet deinen Webauftritt – das heißt, deine komplette Internetseite mit all ihren Unterseiten. Veranschaulichen wir dies an meiner eigenen Website, www.wandl-texte.de. In der Hauptnavigation finden sich die Menüpunkte „Texte schreiben lassen“ (mit 5 Unterseiten zu den jeweiligen Textarten), „Portfolio“ und „Kontakt“. Die Gesamtheit all dieser Seiten und Unterseiten ist meine Website – auch Internetpräsenz genannt.

Was ist eine Homepage?

Die Homepage (aus dem englischen „home“ = Heim und „page“ = Seite) wird immer wieder mit der Website verwechselt. Wenn du aber von der Homepage sprichst, nimmst du lediglich Bezug auf die Startseite deines Internetauftritts. Im Gegensatz zum Ausdruck Website bezeichnet die Homepage eine einzelne spezifische Seite unter deiner Domain. In meinem Fall ist die Homepage unter dem Menüpunkt „Texte schreiben lassen“ angesiedelt. Die klassische Homepage fungiert als Einstiegsseite, die der Zielgruppe einen Überblick über die wichtigsten Inhalte und Services sowie den einfachen Zugriff auf weitere Seitenbereiche ermöglicht.

Und was ist dann eine Webseite?

Eine Webseite steht allgemein für eine einzelne Seite auf deiner Website – zum Beispiel für diesen Blogbeitrag. Webseiten werden auch Webdokumente genannt. Eine Website (deine Internetpräsenz) besteht also aus zahlreichen einzelnen Webseiten.

Exkurs: Die Landingpage

Die Landingpage nimmt im Online-Marketing eine besondere Stellung ein. Sie steht grundsätzlich nicht in Beziehung zu deiner Website, sondern funktioniert eigenständig und verzichtet häufig auf eine Navigation. NutzerInnen „landen“ nach einer vorhergehenden Aktion (z.B. durch Anklicken eines Buttons oder eines Links in einer E-Mail) auf dieser Seite. Das Ziel der Landingpage ist die Darstellung eines gewissen Angebots – ohne Ablenkung durch Menüs, Unterseiten und andere Inhalte. Der Fokus liegt darauf, etwas anzupreisen und BesucherInnen zu einer weiteren Aktion zu animieren.
Wie eine gute Landingpage aussieht, erfährst du hier.

Fazit zum Unterschied zwischen Website und Homepage

Besonders im Bereich des Online-Marketings und der Texterstellung erweist es sich als wichtig, mit dem Unterschied zwischen Website und Homepage vertraut zu sein. Während die Homepage das zentrale Aushängeschild einer Website darstellt und somit einen Überblick mit kurzen, knackigen Texten bietet, punkten die längeren Webseiten-Texte über alle Seiten hinweg mit einem kohärenten und zielgruppengerechten Narrativ. Weißt du zusätzlich über Landingpages Bescheid, wird die Kommunikation mit deinen Businesspartnern sowie deiner Kundschaft in Zukunft noch klarer ausfallen. Und sollte dein Gegenüber den Website-Homepage-Unterschied noch nicht durchschaut haben, kannst du die Aufklärungsarbeit nun getrost übernehmen 😊